Busse

Sie wünschen eine Aussprache mit Pfarrer i. R.  Hans Fischer?, (01 985 75 26)
dann vereinbaren Sie bitte einen Termin.

Sakrament der Versöhnung (Beichte)

Feier der Heilung

Ich darf aussprechen, was mich belastet. Eingestehen, was ich getan habe. Im vertrauensvollen Gespräch mit einem Priester loswerden, was mich quält. Der Priester spricht mir Gottes Barmherzigkeit zu, und ich erfahre durch mein Eingeständnis, die Reue und den Versuch der Wiedergutmachung Versöhnung mit mir selbst und mit Gott.

Auf dem Weg
Unser Leben entwickelt und verändert sich innerhalb bestimmter, oft längerer Zeiträume und Phasen. Auch Umkehr ist nicht statisch, sondern ein dynamischer Prozess, der sich in mehreren Schritten entfaltet. In der liturgischen Feier der Versöhnung – im Bußgottesdienst bekennen die Versammelten gemeinsam, dass sie gesündigt haben, und bitten um Gottes Vergebung, um neu Leben zu können

Quelle: Homepage der Diözese Linz (gekürzt)