Wir vom Team der „Eine Welt Gruppe“, sind Teil der Pfarre Akkonplatz.Eine Welt Kreis

Hinter dem Sammelnamen „Eine Welt Gruppe” verstecken sich Schlagworte wie Selbstbesteuerung, Nicaragua, Schulprojekt und Fairtrade.

Bereits seit 1990 besteht eine Partnerschaft mit der kleinen Gemeinde „San Pedro del Norte“ im armen Norden Nicaraguas.

Unsere Unterstützung besteht aus kleineren und größeren Projekten, wie dem Ankauf von Bibeln, Musikinstrumenten, Sportgeräten, der Ausstattung eines Bildungshauses, dem Bau eines Gemeindezentrums, der Organisation von Nähkursen (incl. Nähmaschinen), der Katastrophenhilfe, dem Bau einer kleinen Kirche, der Unterstützung einer Tischlerkooperative, dem Ankauf von gesundheitsfreundlichen Holzherden, Hühnern, …

Neben diesen materiellen Projekten unterstützen wir auch immer wieder Kampagnen gegen Gewalt in der Familie, die auch in unserer Partnergemeinde ein großes Problem darstellt.

Unser bisher größtes Projekt betreiben wir seit einigen Jahren schon gemeinsam mit den Pfarren Schönbrunn Vorpark, Ev. Pfarre HB Zwinglikirche, sowie dem Pensionistenwohnhaus Schmelz, der Gruppe ACUS-Wien-West und Schulen des 14. und 15. Bezirkes. Es handelt sich dabei um das „Schulgeld“-Projekt des „Personenkomitees Wien 14/15“.

Durch dieses Projekt wird jährlich 200 Kindern in 7 Schulen der Umgebung von San Pedro del Norte der Schulbesuch ermöglicht. Im Abstand von 5 bis 6 Jahren, zuletzt 2016, überzeugen wir uns vor Ort vom Lauf des Projektes. (Wollen Sie sich näher über das „Schulgeld"-Projekt informieren? Schreiben Sie ein kurzes E-Mail an Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! und wir melden uns umgehend bei Ihnen.)

Leider ist es uns aufgrund der prekären politischen Lage und der neuesten gesetzlichen Bestimmungen derzeit nicht möglich, dieses Projekt auf privater Basis weiterzuführen. Aus diesem Grund stehen wir in Verhandlungen mit Horizont 3000, um über diese international anerkannte Organisation den Fortbestand unseres Projektes zu ermöglichen.

Auch die Finanzierung des Schulgeldes wird immer schwieriger. Zum einen gehen die Spendeneinnahmen zurück, zum anderen steigen auch in Nicaragua die Preise für das erforderliche Schulmaterial ständig an. Dazu kommt noch der fallende EURO-Kurs gegenüber dem Dollar. So waren wir in letzter Zeit schon gezwungen, andere Ansuchen, welche immer wieder an uns herangetragen werden, abzulehnen.

Wenn auch Sie uns bei unserer Arbeit unterstützen wollen, nehmen wir Ihre Spende dankend an.

Unser Eine-Welt-Spenden-Konto:
Kath. Gemeinde Akkonplatz - Eine Welt
IBAN: AT50 3200 0000 1254 7394
Verwendungszweck: Eine Welt