Naschhecke 01a      Klick mich!!!!!

 

 

Der Winter ist eingekehrt in unserem Bienen und Insektenparadies und

die Ersatzpflanzung für unsere Birke haben wir auch noch geschafft!

 

20221215 085904

  20221215 090201

 

 

In einem ersten Schritt wurde der Pflanzenschwund des Sommers ergänzt und die Lücken in der Böschung ausgeglichen.

 

20220507 14463820221111 114755

 

Danach wurde der Naschheckenbereich gemulcht und der Spielplatz Winterfest gemacht.

20221111 11471020221111 114732

 

Ein herzliches Dankeschön an Julia und Tizian!

 

 

 

naschheckemartina Das war der Nachbarschaftstag am Akkonplatz

Am 03.06.2022 trafen wir uns zum "Gartln" am Spielplatz!

Es wurden neue Planzen gesetzt, die Naschhecke gepflegt und bei selbstgemachten Säften Erfahrungen ausgetauscht. Wir planten auch die weiteren Schritte um unseren Spielplatz in eine naturnahe Grünoase zu verwandeln. Zum Beispiel wollen wir noch zwei Apfelbäume pflanzen und auf dem schmalen Grünstreifen vor der Pfarre zwei Birken.

Gartln 05

Die Veranstaltung fand übrigens im Rahmen des Nachbarschaftstages des Wiener Hilfswerkes statt
(https://nachbarschaftstag.at)

reparatur logo eigen

Wir können Müll vermeiden und Altes oder Kaputtes wiederverwenden, ev. nach einer Reparatur.

Sepp Eisenriegler, der Gründer des Reparatur- und Service-Zentrums in Penzing (R.U.S.Z.) meinte unlängst dazu:
"Wir können heute sagen: Würden die europäischen Haushalte ihre Waschmaschinen, ihre Staubsauger, ihre Laptops und ihre Smartphones nur um ein Jahr länger verwenden, dann würde das 4 Millionen Tonnen CO2-Äquivalente einsparen, das ist so viel wie zwei Millionen Autos von Europas Straßen wegzuzaubern."

Und damit wäre es möglich: Zweite Chance - Im Repair-Café: "Das meiste kann repariert werden"

Warum das Rad neu erfinden? In Wien gibt es das Reparaturnetzwerk mit vielen Adressen.

Auf der Website https://www.reparaturnetzwerk.at/betriebeliste?br=9 finden Sie zu vielen Branchen Reparaturwerkstätten in Ihrer Nähe (Suche mit Postleitzahl).
Und für Penzing: https://penzing.gruene.at/news/themen/die-neue-reparaturkarte-ist-da/

Auf der Seite der Umweltberatung (www.umweltberatung.at) findet sich eine Liste von "Reparaturevents in Wien" (bitte nach unten blättern).

Seit heuer gibt es auch den Reparaturbonus des Klimaschutzministeriums, durch welchen maximal 50% der Reparaturkosten (bis max. 200,- EUR vom Staat bezahlt werden. Info und erhältlich unter https://www.reparaturbonus.at/

Wollen Sie Ihre gebrauchten Gegenstände verkaufen oder Gebrauchtes kaufen, versuchen Sie es einmal mit https://www.wiederverkaufen.at.

Ihren alten Computer nimmt auch der Verein "PCs für alle", der ihn repariert und modernisiert an Menschen weitergibt, die sich keinen Computer leisten können - natürlich nach vollständiger Löschung aller Daten. Näheres hier: https://www.pcsfueralle.at/pcs-laptops-geraete-spenden

Der Verein und das Netzwerk Recycling-Kosmos bringt Angebote rund um Recycling und Selber Machen (https://www.recyclingkosmos.at/).

Ein Lieblingsstück aus Keramik ist kaputt gegangen? Die Kunstkitterei weiß Abhilfe:
Volker Probst, 1050, Christophg. 24, 01/54 80 476, www.kunstkitterei.at

Auf https://www.refurbed.at gibt es "erneuerte elektronische Geräte, die immer funktionieren wie neu", und das deutlich billiger. Zusätzlich wird Elektroschrott vermieden.

Übrigens: Wenn Sie eine Empfehlung haben oder Erfahrungen teilen wollen, schreiben Sie uns doch: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Im weiteren Umfeld unserer Pfarre gibt es einige Geschäfte, die Kaputtes reparieren oder Gebrauchtwaren anbieten, aber zumeist nicht im Reparaturnetzwerk vertreten sind.

Hier finden Sie, was wir bisher gefunden haben, nach Branchen sortiert:

 Die gesamte Liste finden Sie hier zum Herunterladen.

Kartoffel 01b

 

 

 

 

 

 

 

 

Projekt EGA Einleitung 150422 001

fragezeichen clipart 20190727 2057272953Aktuelle Informationen

  • Kennen Sie schon das "Unverschwendet" am Schwendermarkt? Da wird Obst und Gemüse, welches sonst weggeschmissen wird, verarbeitet und verkauft - Chutneys und Marmeladen....
    Schwendermarkt Stand 18, Tel.: 0660 3934280

  • Energiespeicher mit 90% Wirkungsgrad - eine Utopie?
    hier ein aktueller Artikel über eine österreichische Entwicklung.
     
  • Information über geplante Obsoleszenz (künstliche Verkürzung der Lebensdauer eines Produktes):
    Qualitywatch (ermöglicht durch MURKS? NEIN DANKE! e.V.) -  Seit 2012 klären wir erfolgreich über die Ursachen und Folgen geplanter Obsoleszenz auf. Die breite öffentliche Debatte holte mehr Organisationen an Bord und zehntausende engagierte Menschen in ganz Europa wirken bereits mit.

       
  • Das katholische Bildungswerk bietet eine interessante Impulsreihe an: https://www.bildungswerk.at/aktuelles/?a=280 
      
  • Auch Firmen haben den Klimaschutz entdeckt (Achtung Werbung inklusive): https://www.klimapiratinnen.at/
      
  • Bioprodukte gibt es seit heuer auch am "Matznermarkt", jeden Donnerstag Nachmittag vor der Sargfabrik, 1140 Wien, Goldschlagstraße 169: https://matznerviertel.at/news-vom-matzner-markt/
      
  • Gebrauchtkleider (Second Hand) finden Sie hier:

Hier ein paar Tipps für den Klimaschutz:

Falls Sie Fragen haben, schreiben Sie bitte an Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Für das Klimateam

Raimund Wiesinger

     Klimakonf 01a

 Klimawerkstatt am Akkonplatz

   „Viele kleine Leute, die an vielen kleinen Orten viele kleine                       Dinge tun, können das Gesicht der Welt verändern.“

 

                                                          (Afrikanisches Sprichwort)

Das war die Klimawerkstatt!

Mit einem ökumenischen Gottesdienst und dem Klimafest ging am Sonntag, dem 15. Jänner 2023 die Klimawerkstatt unserer Pfarre Akkonplatz zu Ende.

Zusammen mit der reformierten Gemeinde Wien West (Zwinglikirche, Schweglerstraße) feierten wir einen Gottesdienst zum Thema Schöpfung. Anschließend präsentierten wir die Projekte den etwa 40 Besucher/innen des Klimafestes. Es gab einen kurzen Rückblick und mehrere Informationsstände mit Plakaten und Material.

Bei vegetarischen Suppen konnten sich dann alle stärken und sich austauschen.

Die Klimawerkstatt ist zu Ende, viele Projekte laufen weiter. Bleiben Sie dran, wir informieren weiter.

Für das Klimateam

Raimund Wiesinger

 

Hier die Präsentation der Projekte (mit den Ansprechpersonen):

Natur und wir (Gertraud Balzer) 


naturwir

Einkaufsgemeinschaft Akkonplatz (Martina Eichberger)
ega

(siehe https://www.akkonplatz.at/index.php/de/fairwandeln-klimawerkstatt/bio-regional-frisch

Naschhecke - Bienenparadies
(Martina Eichberger)

naschheckemartina

Viele Bilder finden Sie hier.

Reparieren / Upcycling (Raimund Wiesinger)

 repa flip

Lesen Sie hier, was wir dazu entdeckt haben.

Photovoltaik am Kirchendach
(Akkonplatz, Ewald Schmidt)

pv
Die Finanzierung ist aber noch ungeklärt.

CO2-Reduktion (Zwinglikirche, Hubertus Hecht)

gasheiz

 

Hier finden Sie immer wieder allgemeine Informationen und Tipps für Ihren persönlichen Beitrag zum Klimaschutz.

 

Unsere Grundsätze finden Sie hier.

 

Falls Sie Fragen haben, schreiben Sie bitte an Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

 

Für das Klimateam

Raimund Wiesinger

PS: Es gibt auch bereits Radständer

radst

 

 

Web Bericht 001

Bilder 01a

 

 

 

Die Klimawerkstatt ist ein gemeinsames Projekt der Pfarre Akkonplatz und der evangelisch reformierten Gemeinde in der Schweglerstraße.

Raimund Wiesinger

Unterkategorien